Haarstyling GeräteGlätteisen

Viele Fragen von meinen Kunden über Glätteisen hier beantwortet

Zu den häufigsten Fragen über Glätteisen, die mir meine Kundinnen stellen, gehören „Wie kann ich mein Haar schnell und einfach mit meinem Glätteisen umstylen?“, „Was sollte ich dabei besonders beachten und welches Glätteisen verwende ich am besten dafür?“.

Ein wichtiges Thema ist, wie Du richtig mit Deinem Glätteisen umgehst und vor allem was Du damit alles machen kannst, um Deinem Haar immer wieder einen neuen Style zu verpassen. Es gibt noch viele weitere Fragen zu dem Thema Glätteisen, mit denen ich mich beschäftigt habe und über die ich hier gern ausführlich berichten möchte.

Inhaltsverzeichnis

Wie wird ein Glätteisen richtig angewendet?

Hier erfährst Du einige wichtige Tipps zum Thema „Glätteisen richtig anwenden?“

Sehr wichtig vor dem Gebrauch eines Glätteisens ist es, dass Dein Haar richtig trocken und frei von Styling Rückständen ist. Es dürfen keine nassen oder feuchten Strähnen mehr vorhanden sein, denn nur im trockenen Zustand Deines Haares kann ein Glätteisen richtig funktionieren und angewendet werden. Das merkst Du auch daran, dass, wenn Du Dein Glätteisen zwischen Deinen feuchten Haarsträhnen ansetzt, durch die Hitze des Glätteisens Wasserdampf entsteht. Das heißt, das restliche im Haar befindliche Wasser verdampft durch diese Hitze. Es kann durch die Feuchtigkeit in Deinem Haar weder ein Glätten Deines Haares erfolgen, noch kannst Du Wellen oder Locken machen.

 Je nachdem welches Glätteisen Du besitzt, ist es wichtig, als erstes die entsprechende Temperatur des Hitzegrades passend auf Dein Haar einzustellen, falls sich Dein Glätteisen nicht schon automatisch auf die passende Temperatur einstellt.

Du solltest Dir Deine Haare vorher mit ein paar Haarclips abteilen und hochstecken, um einen besseren Überblick zu behalten. Nicht zu vergessen wäre auch, vorher einen geeigneten Hitzeschutzhandschuh zum Glätten, Wellen oder Locken machen anzuziehen. Denn das Glätteisen wird meist sehr schnell heiß und Du kannst Dich schnell daran verbrennen, wenn Du mit Deinen Fingern ausversehen an die beschichteten Heizplatten kommst.

Außerdem solltest Du immer vorher mit einem Hitzeschutzspray arbeiten, was Du schon beim Trockenföhnen Deiner Haare einarbeiten kannst oder kurz vor dem Glätten einfach vorher mit 20cm Abstand vom Kopf auf Deine Haare sprühst. Der Hitzeschutz legt sich um Dein Haar und die glatten Haare oder Locken können dadurch viel länger und besser halten.

Was muss ich bei einem Glätteisen genau beachten?

Bevor Du Dein Glätteisen kaufst, solltest Du in Ruhe einige Bewertungen und Berichte genauestens lesen und auf wichtige Details, die ein Glätteisen haben sollte, achten.

Auch hier gibt es, wie bei allen technischen Geräten, preisliche Unterschiede von günstig bis teuer und es gilt: nicht immer ist das teuerste Gerät auch das Beste. Wenn es allerdings um ein Glätteisen von GHD geht, z.B. GHD Classic Styler oder Cloud Nine, dann ist der Preis in diesem Fall gerechtfertigt. Also spare lieber auf ein qualitativ hochwertiges Gerät von GHD, von dem Du mehr hast, denn unter 50 Euro brauchst Du Dir kein Glätteisen zulegen.

Gerade die billigen Geräte können Deinem Haar Schaden zufügen und Du merkst schon nach einer Weile, wie sich Deine Haarstruktur verändert und verschlechtert. Bei günstigeren Glätteisen sind die Heizplatten meist aus Metallplatten, die häufig nur aus einer Beschichtung bestehen und nicht aus Vollkeramik. Somit kann auch keine Garantie gegeben werden, dass Du bei Deinem Haar das Ergebnis bekommst, was Du Dir wünschst und Du mit diesem Gerät lange Freude haben wirst.

Somit ist es wichtig, dass Dein Glätteisen keramikbeschichtete Heizplatten besitzt und Du die Heiztemperatur selbst einstellen kannst, falls es das Glätteisen nicht automatisch einstellt. Es sollte ein robustes Gehäuse haben, zum Beispiel sollten die Heizplatten beim Zusammendrücken des Glätteisens, genau aufeinanderliegen und sich nicht verschieben oder verrutschen, wie es oft bei billig Geräten der Fall ist. Außerdem ist es noch wichtig, dass es eine Abschaltautomatik besitzt. Sollte das Glätteisen einmal überhitzen, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Ein drehbares Kabel oder Kabelgelenk wäre außerdem ebenso von Vorteil.

Was kann ich alles mit einem Glätteisen machen?

Du hast einige verschiedene Styling Möglichkeiten, wofür Du Dein Glätteisen verwenden kannst. Hast Du schon glattes Haar, kannst Du Dein Styling jeden Tag nach Belieben neu definieren und Dir Wellen oder Locken einarbeiten. Du kannst es bei glatten Haaren aber auch zum Glätten verwenden, wenn zum Beispiel Deine Haare oder Dein Pony vom Schlafen zerzaust sind oder kleine Knickstellen vom Zopfgummi entstanden sind. Je nachdem worauf Du Lust hast, hast Du freie Wahl bei der richtigen Anwendung des Glätteisens.

Außerdem sollte Dein Glätteisen abgerundete Ecken haben, denn dadurch lassen sich schönere Locken in Dein Haar einarbeiten. Auch werden Deine Haarspitzen bei richtiger Anwendung damit lockiger sein und es entstehen keine Knicke.

Wenn Du Afrohaar oder naturkrauses bzw. naturgewelltes Haar hast, kannst Du mit Deinem Glätteisen das Haar glätten, was allerdings bei Afrohaar etwas schwieriger ist, da die Naturkrause des Haares, also die Locken sehr stark und widerspenstig sind.

Wie reinige ich ein Glätteisen richtig?

Nach jedem oder nach mehrmaligem Benutzen Deines Glätteisens, solltest Du es immer entsprechend reinigen, denn das ist wichtig, um die Haltbarkeit des Gerätes möglichst lange zu gewährleisten. Am besten nimmst Du dazu ein nasses Microfasertuch oder ein anderes weiches Wischtuch und reinigst damit die Heizplatten des Glätteisens, nachdem sie sich etwas abgekühlt haben.

Somit hast Du immer ein sauberes Gerät und es kann sich kein Schmutzrand von Styling Rückständen absetzen. Es sieht auch schöner aus, wenn es sauber und gepflegt ist. Außerdem können sich so erst gar keine Haare im Glätteisen verfangen.

Wo gibt es günstige Glätteisen zu kaufen?

Am einfachsten und bequemsten ist es natürlich, wenn Du Dein Glätteisen im Internet bestellst. Dort gibt es viele verschiedene Anbieter. Ich empfehle Dir allerdings, ein passendes Gerät zum Beispiel von Remington bei Amazon zu bestellen. Amazon hat den Vorteil, dass Du die Erfahrungsberichte von anderen Kaufinteressenten lesen und bei Bedarf selber noch Fragen stellen kannst. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das schnell, einfach und ohne Probleme geht, auch wenn das Gerät Dir nicht zusagen sollte und Du es wieder zurückschicken möchtest.

Glätteisen-remington -Pearl-S9500

Remington Pearl S9500

Günstig und gut

Welches Glätteisen benutzen die meisten Friseure?

Die meisten Friseure und Kolleginnen, die ich kenne, verwenden natürlich die Marke GHD. Wir Friseure schwören sozusagen auf diese Styling Geräte und Glätteisen, denn diese Geräte bewegen sich wortwörtlich auf sehr hohem Niveau.

Allerdings gibt es hier auch immer wieder neu angefertigte Geräte, die mit dem Original GHD Glätteisen nicht mehr allzu gut mithalten können und an Qualität nachgelassen haben.

Wo kann ich ein GHD Glätteisen kaufen?

Wenn Du Dir ein GHD Glätteisen kaufen möchtest, egal welches, da es dieses Gerät in verschiedenen Varianten gibt, solltest Du am besten zuerst Deinen Friseur fragen und ihn um Rat bitten. Viele haben diese Geräte in ihrem Salon und bieten sie auch direkt zum Verkauf an, ansonsten kannst Du Dir auch eins bestellen lassen.

Es ist auch ganz einfach, Dein Glätteisen hier über Amazon zu bestellen. Links zu entsprechenden Geräten stelle ich Dir direkt hier unten auf meiner Seite zur Verfügung.

Solltest Du weitere Fragen haben, dann informiere ich Dich natürlich gern.

mini ghd glätteisen

Mini Glätteisen

Perfekt für Unterwegs

normales ghd Glätteisen

Normales Glätteisen

Ideal für alle Haartypen und Harrlängen

Breites ghd Glätteisen

Breites Glätteisen

Ideal für alle Haartypen und Harrlängen

Welche Utensilien benötige ich noch, um mit einem Glätteisen arbeiten zu können?

Um sicher mit einem Glätteisen umgehen und arbeiten zu können, solltest Du Dir auf jeden Fall einen Hitzeschutzhandschuh zulegen. Oft ist dieser auch schon bei dem Kauf eines Glätteisens dabei. Sollte das nicht der Fall sein, bestellst Du Dir einfach einen im Internet bei Amazon nach. Da dieser Hitzeschutzhandschuh sehr wichtig ist, sollte er keinesfalls fehlen, denn er sorgt für den Schutz vor Verbrennungen an Deinen Fingern und Händen. Es kann wirklich schmerzhaft werden, wenn Du bei der Verwendung Deines Glätteisens nicht aufpasst.

Außerdem sollte auch immer eine Plattenschutzkappe für Dein Glätteisen mit in der Verpackung vorhanden oder auch schon auf dem Glätteisen aufgesetzt sein. Diese Hülle schützt jeglichen Untergrund vor der Hitzeeinwirkung oder Verbrennung durch Dein Glätteisen oder beim Transport, wenn Du mal unterwegs bist.

Schließlich empfehle ich Dir noch eine entsprechende Hitzeschutzmatte für Dein Glätteisen, auf die Du dann das aufgeheizte Gerät nach Verwendung ablegen kannst.

Wenn Du möchtest, kannst Du Dir auch noch einen Kamm für Deine Haarsträhnen oder Haarclips dazu nehmen, um wirklich Strähne für Strähne richtig abteilen und bearbeiten zu können.

Glätteisen-Hitzehandschuh

Glätteisen Hitzehandschuh

Schütze Deine Hände vor unangenehme Hitze.

Glätteisen Hitzeschutzmatte

Glätteisen Hitzeschutzmatte

Bester Schutz für Deine Ablageflächen.

Wo sollte ich das heiße Glätteisen ablegen?

Bist Du mit Deiner Frisur und Deinem Styling fertig, solltest Du Dein Glätteisen am besten gleich ausschalten. Danach legst Du es einfach auf Deiner Hitzeschutzmatte ab. Achte darauf, dass nichts Brennbares in der Nähe liegt. Hast Du noch keine Hitzeschutzmatte für Dein Glätteisen, dann solltest Du Dir unbedingt eine zulegen, denn es ist zu gefährlich, das Glätteisen einfach irgendwo auf einen Holzschrank oder einem Handtuch abzulegen. Ansonsten gibt es nur die Möglichkeit, das Gerät auf Deinem Keramikwaschbecken abzulegen. Aber bleibe am besten bei der Hitzeschutzmatte, denn damit kannst Du auf jeden Fall nichts verkehrt machen und gehst somit auch kein Risiko ein, dass etwas anbrennen kann.

Welches Glätteisen nehme ich zum Wellen oder Locken machen?

Je nach Haarlänge, ob kurzes oder langes Haar, und je nach Haarstärke, ob kräftiges oder feines Haar, gibt es Glätteisen in unterschiedlichen Größen. Meist sind es 3 verschiedene Größen: schmal, mittel oder breit.

Ein schmales Glätteisen zwischen 2,5 – 5 cm eignet sich sehr gut für kurzes oder mittellanges Haar, um kleinere Locken, Schillerlocken, wie bei einem schmalen oder dünnen Lockenstab zu erarbeiten. Auch kannst Du das schmale Glätteisen sehr gut verwenden, um damit Deinen Pony zu glätten. Mit einem breiteren Glätteisen, kann es schnell passieren, dass Du Dir Deine Stirn damit verbrennst oder Dein kurzes Haar einfach nicht greifbar ist und es aus dem Glätteisen herausrutscht.

Die mittlere Größe von circa 5 cm Breite eines Glätteisens eignet sich sehr gut für eine Bob Länge oder schulterlanges Haar. Damit lassen sich am besten einfache Wellen (auch Beachwaves genannt) oder größere Locken je nach Handhabung in Dein Haar einarbeiten.

Das breite Glätteisen ab 5 – 8 cm ist eher für lange oder kräftige Haare geeignet. Denn damit erreichst Du nur einen leichten Schwung oder eine größere Welle in Deinen Haaren. Oft ist dabei auch immer entscheidend, wie sehr Dein Haar durchgestuft ist oder nicht. Denn je mehr diese Abstufungen im Haar vorhanden sind, umso besser können Deine Wellen halten und die Locken besser springen.

Lange Haare, die im Grundschnitt auf einer Länge ohne Abstufung geschnitten sind, sind oft viel zu schwer und die Wellen und Locken können dadurch nicht gut oder kaum im Haar halten. Allerdings bist Du mit diesem breiten Glätteisen schnell fertig, wenn Du einfach nur Deine langen Haare einmal durchglätten möchtest.

Wie mache ich Wellen oder Locken mit einem Glätteisen?

Es bedarf natürlich ein wenig Übung und auch ein gewisses Know-How, um mit einem Glätteisen Locken oder Wellen einarbeiten zu können. Aber wie sagt man so schön, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Hast Du jedoch erst einmal den Dreh raus wie alles funktioniert, geht es Dir ganz leicht und einfach von der Hand.

Dein Haar sollte vor dem Wellen oder Locken machen am besten vollständig trocken geföhnt, also keinesfalls noch nass und frei von jeglichen Styling Rückständen sein.

Was Du noch vor dem Föhnen und vor dem Glätten benutzen solltest, ist ein passendes Hitzeschutzspray, was Deine Haarstruktur schützen soll. Denn ohne dieses Hitzeschutzspray können Deine Haare geschädigt werden.

Hast Du eher feines Haar, solltest Du immer darauf achten, dass Du nur eine geringe Temperatur bei Deinem Glätteisen einstellst, falls Dein Glätteisen die Temperatur nicht bereits automatisch einstellt. Dicke Haare brauchen meist eine höhere Temperatur, sodass auch kräftige Locken entstehen und besser halten können.

Nun kannst Du Dein Glätteisen einschalten, damit es sich schon erhitzen kann. Aber vergiss nicht darauf zu achten, wo Du Dein Glätteisen ablegst.

 

Schritt für Schritt Anleitung um perfekte Wellen oder Locken zu machen

 

Als erstes teilst Du Dir Deine Haarsträhnen Stück für Stück am Kopf ab. Dazu verwendest Du am besten mehrere Haarclips, damit Du einen besseren Überblick behältst und sehen kannst, welche Haarsträhnen Du schon bearbeitet oder eventuell vergessen hast. Am besten beginnst Du dann immer erst unten im Nackenbereich oder auf Höhe Deiner Ohren. Du musst Dich dann Haarschicht für Haarschicht nach oben arbeiten.

Um Wellen zu erreichen, setze Dein Glätteisen auf halber Höhe Deiner Haare an und drehe es um sich oder in sich selbst. Halte es dann nur kurz so, denn sonst können schnell unschöne Knicke in Deinem Haar entstehen. Danach führst Du das Glätteisen langsam nach unten, bis zum Ende Deiner Haarsträhne.

Möchtest Du mehr Volumen und Locken, dann solltest Du mit der Drehung Deines Glätteisens schon gleich an der Kopfhaut beginnen. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, um sich nicht an der Kopfhaut zu verbrennen. Je langsamer Du Dein Glätteisen drehst, umso schöner wird dann Deine Locke sein.

Sollte das Ergebnis Deiner Locken zu voluminös sein, dann fahre einfach mal mit Deinen Fingern durch Deine Haare und die Locken hängen sich mit der Zeit ein wenig aus.

Also nochmal zusammengefasst: Je kleiner oder schmaler Du Deine Haarsträhnen auswählst, umso kleiner und stärker werden dann auch Deine Locken sein. Bei groben Wellen, kannst Du Deine Haarsträhnen je nachbelieben breiter und grober abteilen.

Probiere Dich aus und siehe selbst, welche Variante Dir dann am Ende am besten gefällt. Übung macht den Meister. Achte auch darauf, dass Du beim Glätten oder Locken machen, das Glätteisen nie zu lang auf einer Haarsträhne lässt, denn durch zu langes Zusammendrücken oder Halten der Haarsträhne im Glätteisen entstehen unschöne Druckstellen und Du kannst Dir Deine Haarsträhnen schnell verbrennen.

Natürlich kannst Du danach auch immer noch etwas Haarspray benutzen, um Dein Styling zu vollenden.

Welches Glätteisen nehme ich für langes Haar?

Für langes, kräftiges Haar empfiehlt es sich immer den GHD V Gold Max Styler zu benutzen. Er ist einfach und leicht zu bedienen. Denn dieses Glätteisen hat extra breite, keramikbeschichtete Heizplatten und ist somit am besten und schnellsten zum Glätten Deiner Haare geeignet. Außerdem besitzt es eine Plattenschutzkappe, eine Keramikheiztechnologie und einen Schlafmodus. Nach dem Einschalten, erhitzt es sich dank dieser Keramikheiztechnologie innerhalb von 30 Sekunden auf die richtige Temperatur und kann somit auch schnell zum Einsatz kommen.

Welches Glätteisen nehme ich für kurzes Haar oder den Pony?

Wenn Du Dein kurzes Haar oder den Pony glätten oder stylen möchtest, empfehle ich Dir den GHD V Gold Mini Styler. Dieses Glätteisen ist das schmalste und dünnste, was es von dieser GHD Serie gibt. Damit kannst Du perfekt Deine kurzen, fransigen Haarpartien bearbeiten oder auch einfach nur Deinen Pony in Form glätten. Denn mit einem breiteren Glätteisen kann es auch mal schnell passieren, dass Du Dir Deine Stirn verbrennst oder Deine Haare dafür einfach zu kurz sind und das Glätteisen nicht richtig greifen kann.

Auch eignet sich dieses Gerät gut für unterwegs, da es klein ist und gut in eine Handtasche passt.Es ist genauso leicht und einfach in der Handhabung wie der GHD V Gold Max Styler.

Wann benötige ich ein neues Glätteisen?

Hat Dein Glätteisen schon einige Jahre auf dem Buckel, war es nur ein billiges Modell oder funktioniert es nicht mehr richtig? Es gibt viele verschiedene Faktoren, die eine Rolle dabei spielen können, wann Du Dir besser ein neues Glätteisen kaufen solltest.

Sollte Dein Gerät nicht mehr an- oder auszuschalten gehen, sollten die Heizplatten des Glätteisens verrutscht oder verschoben sein oder ist einfach ein Wackelkontakt durch eventuellen Kabelbruch zustande gekommen, dann solltest Du Dich dringend von Deinem alten Gerät verabschieden und Dir mit dem Kauf eines neuen GHD oder Cloud Nine Glätteisens etwas Gutes tun.

Welche Temperatureinstellung bei einem Glätteisen ist die richtige?

Es kommt immer darauf an, was Du für ein Haar hast. Ist es eher kräftiger oder feiner, ist es schon sehr geschädigt oder völlig gesund?

Bei einem feineren und dünnen Haar, solltest Du die Temperatur relativ niedrig einstellen, falls Dein Glätteisen eine Temperaturregelung mit einem Bedienrad besitzt, was nach meiner Empfehlung bei der Wahl eines Glätteisens ein wichtiges Auswahlkriterium ist.

Bei kräftigerem Haar kannst Du also die Temperatur etwas höher einstellen. Achte bitte beim Kauf eines Glätteisens darauf, falls es das Gerät nicht schon selbst tut, dass Du die Temperatur regeln kannst.

Am besten findest Du immer selbst heraus, welche Temperatur die richtige für Dein Haar ist. Fange am besten immer erst einmal mit der niedrigsten Stufe an. In den meisten Fällen sollte eine Temperatur von 180 – 185 Grad völlig ausreichend sein.

Bei feinem Haar empfehle ich etwas weniger Temperatur und bei kräftigerem Haar kannst Du die Temperatur etwas höher wählen, bzw. im Verlauf etwas höher stellen. Probiere es aus und Du wirst sehen, welche Temperatur für Dein Haar am besten geeignet ist.

Hitzeschutzspray

Perfekter Schutz für Deine Haare.

Wie oft kann ich ein Glätteisen anwenden?

Es gibt keine genaue Regelung oder Vorgabe, wie oft Du Dein Glätteisen verwenden kannst oder sollst. Viele benutzen es sogar tagtäglich. Fakt ist jedenfalls, je häufiger Du es nutzt, umso weniger tut es Deinem Haar gut und umso mehr musst Du auf Dein Haar achten und es dementsprechend davor und auch nach dem Glätten immer wieder pflegen.

Denn bei sehr häufiger Anwendung Deines Glätteisens und die damit verbundene starke Hitzeeinwirkung auf Dein Haar, wird Deine Haarstruktur auf Dauer darunter leiden. Also halte Dich an meine Empfehlungen und benutze immer ein Hitzeschutzspray und gehe regelmäßig zum Friseur, um Dir Deine Spitzen schneiden zulassen. Ansonsten kann es sein, dass früher oder später keine Locken mehr in Deinem Haar halten werden und Dein Haar einfach nur so herunterhängt, weil es geschädigt und überstrapaziert ist.

Was ist schädlicher für das Haar, ein Glätteisen, ein Lockenstab oder ein Fön?

Ich sage Dir, dass all diese Geräte, Glätteisen, Lockenstab und Föhn, die extreme Hitze auf Dein Haar abgeben, nicht gerade gut oder gesund für Dein Haar sind. Vor allem bei täglicher Anwendung. Jedoch bin ich der Meinung, dass ein Föhn nicht ganz so schädlich ist, wie ein Glätteisen oder ein Lockenstab. Auch wenn den meisten Leuten empfohlen wird, ihre Haare einfach ohne Hitze Luft trocknen zu lassen.

Glätteisen oder Lockenstab sind viel näher an der Kopfhaut und direkt am Haar, wo die Hitze direkt wirken kann, als ein Föhn. Denn beim Föhnen wird immer empfohlen, den Föhn einige Zentimeter 20 cm – 30 cm vom Kopf entfernt zu halten und nicht zulange auf ein und derselben Stelle bzw. Haarsträhne zu föhnen.

Diese Hitzeeinstrahlung lässt sich nun meist nicht vermeiden, es sei denn, Du lässt Deine Haare ohne Föhnen trocknen oder föhnst sie mit kalter Luft. Dann dauert es aber entsprechend lange, bis Deine Haare trocken sind. Ein besonderes Styling ist nur bedingt möglich.

Wenn Du Deine Haare glätten möchtest, kannst Du sie auch einfach vorher mit einer großen Rundbürste glatt föhnen und immer straff nach unten ziehen und Dir danach das Glätteisen ersparen. Natürlich funktioniert das nur, wenn Du nicht zu starke Naturkrause besitzt. Möchtest Du natürlich schöne Locken oder Wellen haben, dann kommst Du nicht um ein Glätteisen oder Lockenstab herum.

Es liegt also in Deiner Hand und es ist Deine freie Entscheidung, wie Du es handhabst und welches Gerät Du benutzt oder bevorzugst.

Welche Unterschiede in der Handhabung eines Glätteisens gibt es für die Links – und Rechtshänder?

Bis heute konnte ich keine großen Unterschiede direkt an den verschiedenen Glätteisen oder Geräten feststellen. Die Geräte sind meist alle ähnlich aufgebaut und für jeden nutzbar, also egal ob Du Links- oder Rechtshänder bist.

Der einzige Unterschied liegt in der jeweiligen Handhabung, wie Du Dein Glätteisen in der Hand hältst und wie Du es durch Dein Haar führst oder gleiten lässt. Du musst es also als Linkshänder einfach nur links halten und in die andere oder entgegengesetzte Richtung drehen, in der Du Deine Locke oder Welle haben möchtest, als bei einem Rechtshänder.

Auch das ist wieder einmal reine Übungssache und je öfters Du es ausprobierst, umso schneller hast Du buchstäblich den Dreh raus und kannst Dein Styling ganz einfach fortführen.

Verzweifle nicht, wenn es beim ersten Mal nicht gleich so gut gelingen sollte. Bleibe immer dran und probiere solange, bis es funktioniert hat und eine schöne Locke entstanden ist. Natürlich solltest Du nicht 3 Mal immer wieder über dieselbe Haarsträhne gleiten, denn dies funktioniert nicht und Dein Haar hängt sich schnell wieder aus.

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei.

Warum hat ein GHD keine Temperaturregelung mit Bedienrad zum selber einstellen?

Diese Glätteisen von GHD haben keine Temperaturregelung oder Einstellung, weil sie keine benötigen. Die Temperatureinstellung in diesem Gerät übernimmt ein kleiner Mikroprozessor, der sich direkt im Glätteisen befindet.

Dieser Mikroprozessor misst 5 Mal pro Sekunde die Temperatur an der Oberfläche dieser beiden Heizplatten. Somit passt er die Hitze dementsprechend genau an. Die beiden Platten bleiben damit immer gleichmäßig und gleichbleibend heiß, egal ob Du Dich gerade mit Deinem Glätteisen an Deinem Haaransatz oder Deinen Haarspitzen befindest. Dadurch wird das Ergebnis überall gleichmäßig gut.

Warum ist ein GHD Glätteisen so toll und hat mit die beste Bewertung?

Du kannst bei der Auswahl Deines Glätteisens immer wieder etwas falsch machen, also ist es wichtig, sich vorher immer erst genauestens darüber zu informieren. Denn mit einem billigeren Gerät tust Du Dir und Deinem Haar nichts Gutes. Auf Dauer wird Dein Haar darunter leiden, da die Qualität bei billig Geräten meist mittelmäßig oder schlecht ist.

Beim Onlinekauf, wie zum Beispiel Amazon, hast Du die Möglichkeit, dich ausführlich über die Funktionen der Geräte, die Vor- und Nachteile zu informieren und die Kundenrezensionen zu lesen.

Meine Empfehlung ist, auf ein GHD zu sparen. Oder nutze Deinen Geburtstag oder andere Anlässe dazu, Dir ein solches Glätteisen von Deiner Familie oder Deinem Partner schenken zu lassen, denn damit machst Du jedenfalls keinen Fehlkauf.

Meine Empfehlung ist, auf ein GHD zu sparen. Oder nutze Deinen Geburtstag oder andere Anlässe dazu, Dir ein solches Glätteisen von Deiner Familie oder Deinem Partner schenken zu lassen, denn damit machst Du jedenfalls keinen Fehlkauf.

Da ich selbst mit diesem Gerät arbeite, bin ich immer wieder total begeistert von all diesen verschiedenen GHD Glätteisen Varianten, die es gibt und kann sie nur weiterempfehlen. Besonders die einfache Handhabung und leichte Reinigung punkten bei diesen Geräten.

Fazit:

Es liegt leicht, griffig, ergonomisch und rutschfest in der Hand, es ist einfach zu bedienen und schon nach 30 Sekunden erhitzt und für Dein Haar einsetzbar. Es besitzt eine Plattenschutzkappe, eine Abschaltautomatik oder auch Schlafmodus und eine automatische Temperaturregelung mit Überhitzungsschutz, die sich ungefähr auf 185 Grad einstellt.

Eine Schädigung Deines Haares durch Überhitzung ist bei diesem Gerät somit nicht möglich.

Das wichtigste jedoch sind die Vollkeramik– und pulverbeschichteten, flachen und ebenen Heizplatten, in denen die Hitze perfekt und gleichmäßig verteilt ist. Selbst widerspenstiges oder schweres Haar gleitet einfach und leicht durch die Platten. Ein drehbares Kabel wurde außerdem eingebaut, um auch in jeder Richtung oder Bewegung keine Einschränkung zu haben.

Das GHD vermindert Schäden am Haar und bringt Dir zusätzlich wieder den Glanz in Dein Haar, indem negative Ionen Deine äußere Schuppenschicht versiegeln. Außerdem ist die moderne Infrarothitze besonders schonend für Dein Haar. Schließlich sehen glänzende Haare einfach schöner und gesünder aus.

Ein weiterer Vorteil an einem GHD Glätteisen ist, dass es antistatisch ist, da die Heizplatten negative Ionen an Dein Haar abgeben. Das heißt, Deine Haare laden sich nicht statisch auf.

Du hast gerade hier über das Thema Glätteisen gelesen und kommst hier zu weiteren interessanten Themen.